Kontakt

August Penkert GmbH
Xantener Str.12
45479 Mülheim an der Ruhr
Tel.: 0208-41969-0
Fax.: 0208-41969-22
mail@penkert.com

Feuerwehrhandschuhe in der Maschine waschen? Nein! Oder doch?

Schutzhandschuhe für die Brandbekämpfung und die technische Hilfeleistung sind stets höchsten Belastungen ausgesetzt. Ob thermische oder mechanische Belastungen, der Feuerwehrhandschuh muss eine Menge aushalten.

Die Feuchtigkeit, die bei der Schweißbildung entsteht, wird in den Handschuh abgegeben. Erst mal kein Problem, sind doch die Handschuhe so aufgebaut, dass durch die atmungsaktive Membrane Feuchtigkeit nach außen abtransportiert wird. Doch dieser Prozess kann Spuren hinterlassen: Geruchsspuren.

Daher stellt sich nach schweißtreibenden Einsätzen stets die Frage: Wie wasche ich meinen Feuerwehrhandschuh? Der in der Regel 3-lagige Aufbau eines FW-Handschuhs verhinderte bisher ein problemloses Waschen des Handschuhs in der Waschmaschine. Durch den Schleudervorgang der Waschmaschine neigte der 3-lagige Aufbau dazu, die verschiedenen Lagen zu verdrehen, so dass ein problemloses Anziehen nicht immer möglich war.

Leder – ein ganz besonderes Material.

Feuerwehrhandschuhe aus Leder bieten nicht nur einen hervorragenden Hitze-und Schnittschutz sondern einen sehr hohen Tragekomfort – im Vergleich zu Handschuhen aus textilen Materialien. Aber Leder in der Waschmaschine waschen? Auf keinen Fall!

Bisher war es angeraten die Handschuhe per Hand zu waschen, nach dem Waschen den Handschuh anzuziehen – um ihn dadurch wieder in die gewünschte Trageform zu bringen – um ihn anschließend an der Luft trocknen zu lassen.

Damit das Leder seine Flexibilität und den einhergehenden Tragekomfort behält, sollte man den Handschuh möglichst nur bei lauwarmen Temperaturen waschen, was wiederum den Reinigungseffekt beeinträchtigte.

Eine weitere Frage beim Thema „Handschuhe waschen? Ja, nein?“ drehte sich in der Vergangenheit oft um die Leistungswerte nach EN 659 oder EN 388 des Handschuhs. Erfüllt der Handschuh nach dem Waschen noch seine Leistungsstufen, oder werden diese durch den Waschvorgang beeinträchtigt? Bisher konnte kein Hersteller von Feuerwehrhandschuhen aus Leder hierzu eine wissenschaftlich geprüfte Aussage treffen.

Jetzt NEU: Zertifizierte Waschbarkeit!

Die August Penkert GmbH hat sich bereits vor Jahren diesem Thema angenommen und nach mehrjähriger Entwicklungsarbeit ein Verfahren entwickelt, das selbst Feuerwehrhandschuhe aus Leder waschmaschinenfähig macht– und das ohne Beeinträchtigung der Eigenschaften nach EN 659 (bis zu 25 Wäschen)!

Diese, im Bereich der Feuerwehrhandschuhe aus Leder,  bahnbrechende Innovation wurde durch ein wissenschaftliches Institut geprüft und bestätigt (Prüfbericht auf Anfrage), so dass wir Ihnen die folgenden Feuerwehrhandschuhe aus Leder ab sofort mit einer „zertifizierten Waschbarkeit“ anbieten können:

ELK DEFENDER 2.0
– der Feuerwehrhandschuh aus geschmeidigem, echtem Elchleder.

FIREGRIP 2.0
– der Feuerwehrhandschuh aus hoch strapazierfähigem, spezialgegerbtem Rindspaltleder

NEW DIMENSION 2.0
– der Feuerwehrhandschuh aus spezialgegerbtem Rindleder

Voraussetzung für ein problemloses Waschen in der Maschine ist ein spezielles Leder-Waschmittel, was den Handschuh nicht zu sehr angreift und die Lederoberfläche nicht austrocknet oder gar schädigt. Ebenso sollte die Waschtemperatur von max. 40°C nicht überschritten werden.

Nicht jeder Handschuh ist waschmaschinentauglich. Handschuhe die das Prädikat  „zertifizierte Waschbarkeit“ nicht tragen, sollten wie gewöhnlich per Hand gewaschen werden. Folgen Sie hierzu den Anleitungen der jeweiligen Gebrauchsanweisung.

Pflege von Feuerwehrhandschuhen aus Leder

Feuerwehrhandschuhe aus Leder bedürfen einer besonderen Pflege, um auch nach dem Waschvorgang die gleiche Geschmeidigkeit und den gleichen Tragekomfort zu bieten wie vor dem Waschgang.

Hierfür haben wir ein spezielles Pflege-balsam entwickelt, welches in die Poren des Leders eindringt, es pflegt, nährt und schützt und somit für eine längere Haltbar-keit des Handschuhs sorgt. Zudem wirkt der Balsam feuchtigkeitsabweisend und macht den Handschuh wieder geschmeidig weich. Der Balsam wird mittels eines (Wand-) Spenders in die Handschuhinnenfläche gegeben und verrieben – so lange, bis der Handschuh den Balsam komplett aufgenommen hat.

Besuchen Sie uns online oder kontaktieren Sie uns. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot. Penkert –Handschutz , aber sicher!